Was jede Braut an ihrem Hochzeitstag vergisst

Was jede Braut an ihrem Hochzeitstag vergisst

 

Und plötzlich ist er da. Der Tag, um den sich monatelang alle Gedanken gedreht haben, der Tag, an dem ihr die Liebe eures Lebens heiraten werdet. Und eigentlich ist alles gut – die Sonne scheint, die Location ist traumhaft und ihr seht einfach nur hinreißend aus. Es gibt also fast keinen Grund in Panik auszubrechen, mal ganz abgesehen von dem Gedanken, dass ihr ab heute ganz offiziell die Hälfte eines Ganzen werdet. Das kann einem schon mal den Atem verschlagen! Damit ihr eure Hochzeit aber auch wirklich als den schönsten Tag in eurem Leben erleben könnt, hier ein paar Basic-Tipps für den Fall, dass ihr vor lauter Nervosität nicht mehr klar denken könnt.

 

  1. Atmen
    Hört sich einfach an, wird aber gerne mal an einem Hochzeitstag vergessen. Wenn ihr also bei euren Gästen, Trauzeugen und nicht zuletzt bei eurem zukünftigen Gatten nicht als hysterische und unentspannte Braut in Erinnerung bleiben möchtet, holt zwischendurch tiiiiieeef Luft. Ihr habt in den letzten Wochen und Monaten alles gegeben, dass dieser Tag unvergesslich wird, jetzt heißt es entspannen, ruhig atmen und jede Minute genießen.

 

  1. Arbeitsteilung
    Auch die fleißigste Braut kommt irgendwann an ihre Grenzen. Meistens genau dann, wenn es endlich losgeht und irgendwie plötzlich doch noch tausend Dinge zu tun sind. Aber ab jetzt sind die anderen dran! Gebt ruhig die letzten Aufgaben und Problemchen in die vertrauensvollen Hände des Wedding Planners oder eurer Trauzeugen! Ihr Job ist es jetzt, alle Entscheidungen in eurem Sinne zu treffen, während ihr euch zurücklehnt und den Sorgenfalten keine Chance lasst.

 

  1. Energieschub
    Kriegt ihr auch kaum einen Bissen runter, wenn ihr nervös seid? Wahrscheinlich ist an einem Hochzeitsmorgen einfach kein reichhaltiges Frühstück drin, mit dem man easy über den Tag kommen würde. Umso wichtiger ist aber, dass ihr euch nach der Trauung und nach dem ersten Glas Sekt einen kleinen Snack gönnen und auch danach regelmäßig etwas zu euch nehmen solltet. Vielleicht beauftragt ihr eure Trauzeugin damit, euch immer wieder ans Essen zu erinnern, schließlich habt ihr die ganzen Leckereien ja auch sorgfältig ausgesucht.

 

  1. Bitte lächeln
    Das Gute an Selfies? Ihr könnt selbst bestimmen, wann ihr hübsch in die Kamera lächelt. An eure Hochzeit solltet ihr euch angesichts der vielen Hobbyfotografen lieber ein 24h-Smile aufsetzen, um nicht nur auf den Profibildern, sondern auf allen Fotos fabelhaft auszusehen. Und ein hübsches Hochzeitslächeln ist doch immer noch das schönste Braut-Accessoire – neben dem Ehemann versteht sich…

 

  1. Elternliebe
    Natürlich freut ihr euch über jeden, der sich auf den Weg gemacht hat, um dabei zu sein, wenn ihr Ja zueinander sagt, aber es gibt auch noch ein paar Special Guests, die ihr an eurer Hochzeit auf gar keinen Fall vernachlässigen solltet: Eure Eltern! Auch für Mama und Papa ist das ein ganz besonderer Tag, an dem ihr eure eigene Familie gründet und wer weiß, vielleicht ist das ja die Gelegenheit, um sich mal vor versammelter Mannschaft bei den Eltern für all die Liebe und Unterstützung zu bedanken?

 

  1. Für immer dein
    Die Gäste sind da, das Essen schmeckt und dein Kleid strahlt auch noch nach Stunden in unschuldig schönem Weiß. Die Party ist ein voller Erfolg – aber wisst ihr, was das Beste ist? Heute ist der Tag, an dem ihr beschließt für immer und ewig zusammen zu bleiben. Ab heute seid ihr ein Team! Nehmt euch ab und zu eine kleine Auszeit für euch beide und macht euch bewusst, dass es eure Liebe und eure gemeinsame Zukunft ist, die hier so ausgelassen gefeiert wird!